Archiv der Kategorie 'Slowakei'

Sarajevo bei Lech und Krakówer-Derby

Spiele: Lech Poznań – FK Sarajevo, MŠK Žilina – FC Dacia Chișinău, Cracovia Kraków – Wisla Kraków, Górnik Wałbrzych – Wigry Suwałki

Lech Poznań – FK Sarajevo
22.07., CL-Quali, Stadion Miejski

Sarajevo in Poznań – da schlackern die Ohren. Nach dem Hinspiel natürlich noch viel mehr und so war es nicht verwunderlich, dass sich drei Leute am Mittwoch nach getaner Arbeit auf den Weg ins Nachbarland machten. 16 Uhr war Treffpunkt und tatsächlich waren alle pünktlich. Allerdings werte die Freude nur kurz und einer machte gleich wieder mit seinem Drahtesel kehrt. Er vergaß die Karta-Kibica, auf der seine Zugangsberechtigung gespeichert war. Also weitere 15 Minuten gewartet, bis es mit leichtem Verzug nach Polen gehen konnte. Inzwischen wuchs unsere Reisegruppe auf das doppelte an. Ein weiteres Auto mit bekannten Gesichtern hatte zumindest heute das gleiche Ziel. Die kurze Fahrt verlief ohne besondere Highlights. 50 Kilometer vor Poznań hielten mehrere Bullen-Fahrzeuge und zwei(!) Helikopter nach etwaigen Überraschungen für die Gäste Ausschau, diese bekamen ab der polnischen Grenze schon Begleitung der Polizei. (mehr…)

Absagen-Flut durch Niklas und viel Chaos zwischen Ungaren und Slowaken

Spiele: SK Bernolákovo – Inter Bratislava, DAC 1904 Dunajská Streda – Spartak Trnava, FC Hradec Králové (U19) – FC Fastav Zlín (U19), FC Hradec Králové – Sparta Praha, Slavia Praha – Bohemians Praha

Feiertage werden bei mir generell gerne für kleinere Ausflüge genutzt, die Familie rechnet auch nicht mehr mit einem erscheinen beim Osterbrunch und so wurden wieder diverse Spielpläne geprüft und das Handy blinkte im Minutentakt auf. Und siehe da, eine Woche vor Gründonnerstag stand eine richtig leckere Tour fest. Mit einem fetzigen Spiel in Süd-Polen, der Osten von Tschechien sollte mal wieder an der Reihe sein und zum Abschluss einem weiteren Kick im gelobten Land. Nur durchkreuzte das Sturmtief Niklas am Tag der Abreise unsere Pläne. Die Partie von Stilon Gorzów bei Jelenia Góra und gleichermaßen das Highlight der Tour wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Besonders bitter, weil beide Szenen seit Wochen mobil machten und ihre jeweiligen Freunde spielfrei hatten. Schnell eine Alternative mit Bautzen gegen Zwickau gefunden, welche mittags ebenfalls abgesagt wurde – läuft. Wutattacken auf Arbeit, folgten genervte Aussagen an alle Mitmenschen, den PC hier also wenigstens einmal zum glühen gebracht und wieder gesucht. Pokal-Halbfinale in Brandenburg oder Post Dresden standen zu Auswahl… die Entscheidung fiel auf Tour umkrempeln, den ganzen Plan zu verwerfen, nach Brno aufzubrechen und das Motto „Suff“ für Donnerstag auszurufen. Zwei Minuten später Einigkeit und Zustimmung. (mehr…)

SK+A: Boykott im Derby und krankheitsbedingter Spielausfall

Spiele: FK Senica – FC Nitra, Admira Wacker – Wiener Neustadt, Slovan Bratislava – Spartak Trnava

Oha, schon bei der Planung dieser Tour lief nicht alles wie erwünscht. In den Wochen vor dem Spiel liebäugelten wir mit dem Derby in der Slowakei am Samstag und der Begegnung Fradi – Debrecen am Sonntag, daraus wurde natürlich nichts. Zwei Tage bevor die Reise los gehen sollte, war dementsprechend noch nichts in trockenen Tüchern und die Lust auf den Nullpunkt. Hierfür war vor allem die Arbeit eines Mitfahrers Schuld. Als endlich eine Mitfahrgelegenheit zum nachkommen gefunden war, verlängerte der Arbeitgeber den Tag nochmal um 2h. Das Spiel am Sonntag (Derby) wurde von 15, auf 16 und dann auf 17 Uhr verschoben, also war klar, es geht Montag mal wieder ziemlich gerädert auf Arbeit. Als nächstes knüpfte uns das slowakische Ticketportal für unsere Tickets gleich zweimal das Geld ab, vergaß uns aber die Tickets zum drucken freizustellen. Es war eigentlich nur die Frage, wer denn nun als Erster absagt. So richtig hat es dann doch niemand gemacht. (mehr…)

4 Spiele, 3 Länder, 2 Typen, 1 Auto

Spiele: Zbrojovka Brno – Sigma Olomouce (CZ), Spartak Trnava – Slovan Bratislava (SK), Györi ETO – Videoton FC (H), FK Mladá Boleslav – Baník Ostrava (CZ)

Freitag, 12.04.
Um 9 Uhr konnten wir, nach einigem hin und her, endlich mit unserem Wohnmobil (Marke Peugeot 206) auf die Autobahn biegen. Die Fahrt verlief, wie so oft Ereignis los – halt! Ich war doch so frei und gewährte dem Beifahrer eine Fußball-Hip-Hop-CD zu machen… Gott sei dank verzichtete ich nicht auf meine altbewährten CD´s. Hip-Hop ist nun nicht so mein Ding und wenn dann noch jede Szene die dicksten Eier hat, kann ich nur auf Durchzug schalten. Zwei, drei nette Lieder waren sicher dennoch dabei. Über Dresden und Prag (diesmal mit Vignette, durch zwei teilt sich die Strafe nicht so schön) ging es schnell Richtung Brno. Der erste Halt war das alte Stadion Za Luzankami. Eine geile Kiste. Die Bude ist mittlerweile total verfallen, kein Wunder, kümmert sich doch seit 12 Jahren niemand mehr darum. Dementsprechend sehen auch Ränge aus. Sträucher, Bäume(!) und Müll zieren hier das Bild. Wir drehten eine Runde um das Stadion und konnten durch einige Klettereinlagen auch einige Blicke von innen erhaschen. Nächster Anlaufpunkt war die Innenstadt, also wurde das Auto an einem Park abgestellt und zur Nachtstädte hergerichtet. Danach ging es mit einer Hülse durch die zweitgrößte (und sehr schöne) Stadt Tschechiens . Durch die Innenstadt ging es zur Kathedrale und auf die Festung Spilberk. Hier wurde die Aussicht genossen und über Gott und die Welt debattiert, ehe es mit der Straßenbahn zum ersten Kick ging: (mehr…)

SK, A, ITA: Flachmann, Gürtelschnallen und leere Stadien

Spiele
Slowakei: FC Nitra – Spartak Myjava
Österreich: Austria Wien – SV Ried
Italien: AC Milan – FC Malaga, Juventus Turin – FC Nordsjaelland, Lazio Rom – Panathinaikos Athen, Ternana Calcio – Hellas Verona

Es sollte mal wieder auf Tour gehen, mit der Auslosung der CL-Gruppen wurden Zugverbindungen rausgesucht und Flüge gebucht. Geplant war als Auftakt das Derby in der Slowakei, jedoch sahen wir, mit dem Eintreffen der Karten, dass der Verband das Spiel leider für Freitag terminierte. Bitter und nicht zu realisieren für uns, da der Zug ebenfalls schon gebucht war. Weitere Rückschläge blieben aus.

02.11.
Unsere Dreiköpfige-Reisegruppe fand sich gegen 17 Uhr am örtlichen S-Bahnhof ein und mampfte noch einen Döner. In Berlin wartete schon unser Zug, der uns in den nächsten 11,5 h bis nach Bratislava bringen sollte. Die ersten Stunden wurden noch plaudernd verbracht, bevor sich bei allen der Arbeitstag bemerkbar machte… (mehr…)