Archiv der Kategorie 'Israel'

Falafel statt Weihnachtsbraten (Teil 3)

Spiele: Hapoel Kfar Saba – Hapoel Haifa, Hapoel Tel Aviv – Maccabi Petah Tikva, FC Bnei Sakhnin – Hapoel Be‘er Sheva

30.12. – Der Plan sah vor, den Tag in Palästina möglichst voll auszunutzen und somit in kürzester Zeit möglichst viele Eindrücke zu sammeln. Fraktion „Wodka“ hatte damit wie üblich keinerlei Probleme, der Rest hingegen schon. Gut, dass die Abfahrtzeit mit 8.30-9 Uhr utopisch bei der Zusammensetzung war, stand außer Frage. Als nach 10 Uhr dann aber noch nicht alle bereit waren, kostete das nicht nur mich Nerven und fast den Frieden. (mehr…)

Falafel statt Weihnachtsbraten (Teil 2)

Spiele: Maccabi Haifa – Bnei Sakhnin, Hapoel Be‘er Sheva – Kiryat Shmona

Maccabi Haifa – Bnei Sakhnin
26.12., Ligat ha´Al, Sammy-Ofer-Stadion

Mit einem fast befremdlichen Zeitpolster von über 45 Minuten erreichten wir das Sammy-Ofer-Stadion, das modernste in Israel. Die UEFA stufte es gar in die vierte und damit höchste Stadionkategorie ein. Vor etwas mehr als zwei Jahren wurde das 30.000er mit einem Heimspiel von Hapoel eröffnet. Wikipedia weiß zu berichten, dass dabei nicht einmal 4.000 Besucher zugegen waren. Dennoch ist das Stadion nicht überdimensioniert, denn der heutige Gastgeber Maccabi Haifa ist Aushängeschild der Stadt und kann dauerhaft eine Auslastung von weit über 60% vorweisen. Das äußere Erscheinungsbild erinnerte mich sofort an den „Bernstein“ in Gdańsk. Der angehobene Umlauf wirkte ähnlich unnötig, wie eben die Fassade, aber das gehört heutzutage wahrscheinlich einfach dazu. Dafür kann das Innere was und kommt ganz ohne Betonwall oder Zaun aus (Nachteil: die Zaunfahnen gehen total unter), auch das Dach kommt ohne unnötigen Firlefanz aus. Am Ende also nichts besonderes, aber auch kein totaler Reinfall. Davon konnten wir uns allerdings erst kurz vor dem Anpfiff ein Bild machen. Denn unser Zeitfenster investierten wir in die Suche nach einem Kumpel (quasi auf Heimaturlaub) und einem kurzem Einkauf. Beides mit mäßigem Erfolg. Auch wenn das Treffen leider nicht zustande kam, ein Dank für die vielen Infos, die irgendwo in dem Text immer wieder auftauchen. (mehr…)

Falafel statt Weihnachtsbraten (Teil 1)

Spiele: Hapoel Ashkelon – Hapoel Kfar Saba, Maccabi Petah Tikva – Hapoel Ra‘anana

Israel… ein Land, was allerlei Diskussionen mit sich bringt. Allen voran natürlich innen- wie außenpolitische aber auch Grundlagen für allerlei religiöse Debatten bietet und für enorme Militär-Präsenz bekannt ist. All jenes und natürlich die Begebenheit, dass hier zwischen und während der Feiertage gegen den Ball getreten wird, weckte schnell das Interesse von fünf Menschen. Dank der späten Terminierung des israelischen Verbandes, konnte die Route erst – nach teilweisen hitzigen Diskussionen – eine Woche vor dem Abflug von allen Beteiligten abgenickt werden. Die einzige Frau im Bunde sorgte sich anschließend um die Unterkünfte und konnte tatsächlich noch bezahlbare Wohnungen für uns besorgen. (mehr…)