Archiv der Kategorie 'Griechenland'

Ein letztes mal Griechenland?! – Teil III

Spiele: Olympiakos Piräus – Anadolu Istanbul (Basketball), Astromitos Athens – Panionios Athens, AEK Athens – Rethymno Aegean (Basketball), FC Eirini – Peramaikos FC

http://fs5.directupload.net/images/160325/f26tjdwe.jpg (mehr…)

Ein letztes mal Griechenland?! – Teil II

Spiele: Anagennisi Karditsas – PAS Giannina, Niki Volos – Pydna Kitros, Olympiakos Volos – PAOK Thessaloniki

Morgen ging der Kampf „Wir-bekommen-nie-genug-Schlaf“ vs. „Ich-will-auch-was-vom-Land-sehen“ in die nächste Runde. Da trotz Smartphone-Beschallung keine Lebenszeichen zu wahrzunehmen waren, schnürte ich meine Schuhe für einen Spaziergang durch die ansehnliche Berglandschaft. Eine Stunde später – Überraschung – alles schläft noch! Dadurch verpassten sie leider unseren neuen Freund, wie er mit seinem Barcelona-Roller anrollte und freudig von weitem zu winkte. Ja ja, der Gute hat neben dem glorreichen FCB eine weitere Liebe, nämlich den FCB aus Katalonien. So verzierten seinen Roller nicht nur die großen Namen der Blau-Roten, sondern auch ein „You never walk alone FC Barcelona“. Eine Stunde später, die Sonne dürfte fast ihre maximale Höhe erreicht haben, konnten wir endlich losmachen. (mehr…)

Ein letztes mal Griechenland?! – Teil I

Spiele: Olympiakos Piräus – Panaitolikos GFS Agrinio, Astromitos Athens – AEL Kallonis, Panathinaikos Athens – PAOK Thessaloniki (Basketball)

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Einführung einer Fankarte in Griechenland (wurde inzwischen vom 01.01. auf den 01.03.2016 verschoben). So stellte sich für zwei nicht lang die Frage, in welches Land es nach dem letzten Spiel vor der Winterpause gehen sollte. Dass dieses natürlich abgesagt wurde, schmerzte enorm, wären so doch mindesten zwei interessante Kicks mehr drin gewesen, aber wir wollen nicht in die Meckermentalität der Deutschen fallen und schauen recht positiv auf 10 Sportveranstaltungen in acht Tagen zurück. Kurz vor knapp konnte gar ein Dritter erfolgreich vom Studium gelockt werden und buchte nach. (mehr…)

Basketball-Halbfinale und Fußball im Norden Griechenlands

Spiele: Aris Thessaloniki – Ampelokipoi , Veria FC – PAOK Thessaloniki, PAOK Thessaloniki – Panathinaikos Athen (Basketball)

Letztes Wochenende vor dem Rückrundenauftakt. Keine Frage, da musste es noch mal ins Ausland gehen. Also die gängigen Fluganbieter durchforstet und mit Thessaloniki ein passendes Angebot gefunden. Auch wenn bei der vier-köpfigen Bande der Fußball nicht im Mittelpunkt stand, wurden schnell die Spielkalender durchstöbert: Iraklis zuhause, PAOK keine 90 Minuten außerhalb – läuft, oder auch nicht. Die temperamentvollen Griechen nahmen in der letzten Zeit die Schiedsrichter und ihre Assistenten etwas zu hart ins Visier, daraus resultierte ein Streik der Spielleiter und eine zweite (!) Unterbrechung des Spielbetriebs in diesem Jahr (es folgte nach diesem Wochenende gar eine dritte, aufgrund der Ausstreitungen beim Derby in Athen). Zwei Wochen vor der Abreise pendelte sich der Spielbetrieb ein und wieder wurden die Begegnungen in und um Thessaloniki gecheckt! Die oberste Spielklasse lief nach Plan, darunter eine Woche versetzt. Schade um Iraklis, die nun auswärts kickten. Aris dafür nun mit einem Heimspiel. Zwei Tage vor dem Abflug stolperte ich über das Halbfinale im Basketball zwischen PAOK und Panathinaikos, für welches gleich vier Karten aus dem Drucker auf Arbeit kamen. (mehr…)

7 Tage Athen

Spiele: Panathinaikos Athen – Asteras Tripolis, Olympiakos Piräus – PAS Giannina, Ethnikos Asteras – PAOK Thessaloniki -> abgebrochen

16.12.
3:50 Uhr der Wecker klingelt! 4:15 Uhr alle eingesammelt und ab nach Schönefeld. Dort hob unser Flieger pünktlich 6.30 Uhr ab. Der Flug wurde mit viel Quatsch schnell verbracht. Die Metro brachte uns zum Hostel, wo sich eine nette Dame am Tresen über unser bares freute (viel war es nicht: 11€/Person/Nacht). Kurz die Taschen abgestellt und das Zimmer begutachtet: eng, direkt an einer Hauptverkehrsstraße, punktet aber mit Klo auf Zimmer – reicht! An der Metro wurde gleich die Fahrgenehmigung für die kommende Woche gesichert (14€/Woche) und Richtung Olympia-Park von 2004 gefahren. Der Hunger trieb uns aber zwei Haltestellen weiter und wir entstiegen bei der nächsten Einkaufstraße. Es folgte das erste Bier und eine Gyrostasche. Zu Fuß ging es wieder zurück zum Olympia-Park – Ticket Besorgung für den morgigen Tag. Beeindruckendes Gelände. Wir streunerten ziemlich orientierungslos auf dem Gelände herum bis uns der Platzwart mit seinem Golfauto zum Stadion fuhr – nett! Der Schalter hatte jedoch nicht offen. Die nächsten 2h erfreuten wir uns über jede offenstehende Tür und schauten uns Schwimmhalle, Stadion und Schwimmstadion nicht nur von außen an. Irgendwann ging es wieder zur Metro und Richtung Piräus. Das Stadion kann keiner verfehlen, da es genau an der Station steht. An Brücken, Pfeiler und anliegende Häuser waren viele Graffitis der Hausherren zu sehen. Hier konnten wir ohne große Probleme die Tickets für Sonntag kaufen. Dann ging es zum Hafen von Piräus (sehen sich nicht als Athener). Dort genossen wir die schöne Aussicht und das wilde treiben am Freitagabend, bevor es wieder eine Gyrostasche. Der Abend wurde mit bei Bier in den schönen Straßen um der Akropolis verbracht. Kneipen sollten hier gemieden werden (Bier 6€ !). Mit der letzten Bahn ging es zurück zum Hostel. (mehr…)