Archiv der Kategorie '16/17 - Ausland'

Derby in Sofia (Teil II)

Spiele: Lev­ski Sofia – CSKA Sofia, Sla­wi­ja Sofia – Neftochimik Burgas, Septemvri Sofia – Lokomotiw Sofia

Die bulgarische Hauptstadt erreichten wir fast zur abgemachten Uhrzeit und in einer der Platten, ganz in der Nähe des Nationalstadions, wartete wie verabredet die Großmutter der Vermieterin auf uns. Puh… die Wohnungsführung kostete Nerven, gut 20 Minuten führte uns die Dame durch die Wohnung und erklärte uns alles akribisch auf Bulgarisch. Natürlich schaute sie uns nach jedem Satz fragend an – Да! Sie lachte, wir lachten! Nach dem 124. „Да!“ lachte nur noch sie. Irgendwann war die Hürde genommen. Frisch gestriegelt gaben wir uns dem leckeren Abendmahl hin und testeten anschließend allerlei Bars, Kneipen, Keller und Spelunken. Ein gelungener Abend! (mehr…)

Derby in Sofia (Teil I)

Spiel: Cherno More – Beroe Stara Zagora

Auswärtsspiel beim Produkt, wieder ein Grund für mich die Segel zu streichen und das Weite zu suchen. Kein Kick mit Scheisse! Die Spielpläne im Balkan wurden seit Wochen auf und ab gelesen und mit zwei Kollegen gemeinsam gegrübelt. Am Ende und viel zu spät einigten wir uns auf Bulgarien, billige Flüge waren zu diesem Zeitpunkt leider nicht mehr im Angebot – ärgerlich. Der Ärger verflog bei der Planung der Tage, das Rahmenprogramm stellte alle zufrieden und die letzten Tage auf Arbeit wurden problemlos hinter uns gebracht. (mehr…)

Kurzer Ausflug nach Norditalien

Spiele: Vicenza Calcio – SPAL Ferrara, AC Monza Brianza – Aurora Pro Patria

Die Winterpause neigte sich langsam dem Ende (oder auch nicht… scheiss Winter) und bevor die Ziele wieder Meuselwitz oder Fürstenwalde hießen, sollte es nochmal in die Ferne gehen. Die Wahl fiel zu guter Letzt auf den Norden Italiens. Zwar bettelte der Süden samt seiner Paarungen geradezu nach einem Besuch, allerdings gewann am Ende die Vernunft aus Zeit, Geld und Aufwand. (mehr…)

Falafel statt Weihnachtsbraten (Teil 3)

Spiele: Hapoel Kfar Saba – Hapoel Haifa, Hapoel Tel Aviv – Maccabi Petah Tikva, FC Bnei Sakhnin – Hapoel Be‘er Sheva

30.12. – Der Plan sah vor, den Tag in Palästina möglichst voll auszunutzen und somit in kürzester Zeit möglichst viele Eindrücke zu sammeln. Fraktion „Wodka“ hatte damit wie üblich keinerlei Probleme, der Rest hingegen schon. Gut, dass die Abfahrtzeit mit 8.30-9 Uhr utopisch bei der Zusammensetzung war, stand außer Frage. Als nach 10 Uhr dann aber noch nicht alle bereit waren, kostete das nicht nur mich Nerven und fast den Frieden. (mehr…)

Falafel statt Weihnachtsbraten (Teil 2)

Spiele: Maccabi Haifa – Bnei Sakhnin, Hapoel Be‘er Sheva – Kiryat Shmona

Maccabi Haifa – Bnei Sakhnin
26.12., Ligat ha´Al, Sammy-Ofer-Stadion

Mit einem fast befremdlichen Zeitpolster von über 45 Minuten erreichten wir das Sammy-Ofer-Stadion, das modernste in Israel. Die UEFA stufte es gar in die vierte und damit höchste Stadionkategorie ein. Vor etwas mehr als zwei Jahren wurde das 30.000er mit einem Heimspiel von Hapoel eröffnet. Wikipedia weiß zu berichten, dass dabei nicht einmal 4.000 Besucher zugegen waren. Dennoch ist das Stadion nicht überdimensioniert, denn der heutige Gastgeber Maccabi Haifa ist Aushängeschild der Stadt und kann dauerhaft eine Auslastung von weit über 60% vorweisen. Das äußere Erscheinungsbild erinnerte mich sofort an den „Bernstein“ in Gdańsk. Der angehobene Umlauf wirkte ähnlich unnötig, wie eben die Fassade, aber das gehört heutzutage wahrscheinlich einfach dazu. Dafür kann das Innere was und kommt ganz ohne Betonwall oder Zaun aus (Nachteil: die Zaunfahnen gehen total unter), auch das Dach kommt ohne unnötigen Firlefanz aus. Am Ende also nichts besonderes, aber auch kein totaler Reinfall. Davon konnten wir uns allerdings erst kurz vor dem Anpfiff ein Bild machen. Denn unser Zeitfenster investierten wir in die Suche nach einem Kumpel (quasi auf Heimaturlaub) und einem kurzem Einkauf. Beides mit mäßigem Erfolg. Auch wenn das Treffen leider nicht zustande kam, ein Dank für die vielen Infos, die irgendwo in dem Text immer wieder auftauchen. (mehr…)