Archiv für April 2014

Hallescher FC – Hansa Rostock

05.04., 3. Liga, Kurt-Wabbel-Stadion

Zweites von drei Ostderbys (Haha – grüße an alle dummen Schmierblätter und dem MDR) in dieser Woche. Anders als bei den anderen beiden Kicks kam hier der gastgebende Verein auf die glorreiche Idee mit Kombiticktes seine Zuschauer zu einem zweiten Heimspiel zu binden/zwingen. Eigentlich eine gute Möglichkeit lästige Hopper und Gaffer vom Spiel fern zu halten, allerdings vergisst der Verein vielleicht auch Fans oder gar Mitglieder, welche es sich nicht zweimal leisten können zum HFC zu fahren. Stichwörter: Arbeit, Familie, Geld. Natürlich hatte auch ich keine Lust, zweimal Halle anzusteuern. Also schnell das Telefonbuch durchblättert und geschaut wer helfen kann („Ah, der arbeitet doch bei der Bude, welche gar der Namensgeber der Gegengerade ist.“) und eine Nachricht ins Handy eingetippt. Einen Tag später erschien ein „Passt“ auf meinem Handy und ich war zufrieden. Es wurde aber noch besser, so hatte ich jetzt das Interesse vom Kartendealer geweckter und er entschied sich mitzukommen und stellte gar das Auto. Zwar lass ich mich auch gerne mal von der Eisenbahn durch die Gegen chauffieren, aber am Spieltagmorgen war ich doch recht froh die Zeit im Bett voll auszunutzen (Ihr kennt das Spiel mit dem Geldstücken und dem Bierglas in der Mitte des Tisches??? Alles klar!!!). Den Weg bis Halle wurde mit dusslig quatschen verbracht und bald das Auto abgestellt. Nach einem klassischen Konter aus der Flasche noch einen Blick auf den Rostocker-(Sonder)Zug-Mob geworfen, welcher dieses Jahr leise und ziemlich auseinander gezerrt durch Halle lief, und weiter zum Stadion gelaufen. (mehr…)

Berliner AK – FSV Zwickau

30.03., Regionalliga Nordost, Poststadion

Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir per Rad die erste Etappe zum Hauptbahnhof um dort für 20 Minuten auf die Deutsche Bahn umzusteigen. Klappte sogar ohne Verspätung. Im Anschluss gab es noch einen 10-minütigen Spaziergang und schon erreichten wir das alte Stadion. Hier überreichten wir einer Fashion-Ikone (lt. Freundin) unser Eintrittsgeld und nahmen auf der Tribüne Platz. Da scheint schon mal die Sonne und im Heimbereich gab es keinen einzigen Steh-/Sitzplatz welchen die Sonne erreichte – klasse! Abgesehen von diesem, nicht schönzuredenden Umstand, natürlich ein nett vor sich hin gammelndes Stadion. Die Bäume in der Kurve scheinen auch von Besuch zu Besuch dichter und größer zu werden, ein Gaffer konnte trotzdem im Dickicht erspäht werden. Ansonsten hat und wird sich hier in naher Zukunft wohl nichts verändern, bzw. reingesteckt werden. Was mir noch auf der Zunge brennt: selten so ein nettes Stadionpersonal erlebt wie hier! Egal ob Ordner, Kartenverkäuferin, Imbiss-Dame oder Stadionsprecher, hier füllte ich mich gleich wohl. Können sich genug Vereine mehr als ein Scheibe von abschneiden! (mehr…)

Schalke 04 – Hertha BSC

28.03., Bundesliga, 0815-Arena

Der Papa der Freundin feierte den 50. und wurde dementsprechend von uns beschenkt. Dass dieses Geschenk mit Fußball zu tun hat, war nicht meine Idee! Aber so konnte ich mich gleich mitfreuen, schließlich ging ich davon aus, dass er mich mit nimmt. So war es dann auch. Als der Tag des Spiels dann endlich gekommen war (die Karten lagerten sicher schon 6 Monate bei uns) fiel 10.30 Uhr der Hammer auf Arbeit und 1h später sollte die Fahrt in Richtung Westen beginnen. Abgesehen von einem kleinen Stau Höhe Hannover lief es wie geschmiert und wir landeten pünktlicher als gedacht im Pott. Die 4h bis zum Spiel wurden mit Schnitzel essen und Blechdosen leeren verbracht. Außerdem schauten wir un das das Gelände der Königsblauen mal etwas genauer an. Schade, dass vom Parkstadion kaum noch etwas übrig ist, nur noch die Gegengerade erinnert ans alte Stadion. Die weitere Zeit bis zum Spielbeginn wurde im Museum verbracht. War ich anfangs nichts wirklich begeistert von dieser Idee, konnten mich die Vitrinen schnell eines besseren belehren. Schöne Sammlung alter Relikte. Besondere Aufmerksamkeit erhielt die Nachbildung der „Victoria“ (Meisterschaftstrophäe von 1903 – 1944), welche dreimal dem VfB Leipzig verliehen wurde. (mehr…)