Archiv für Januar 2013

Hallescher FC – FSV Zwickau

19.01., Kurt-Wabbel-Stadion, Testspiel

Mit dem Zug ging es zum interessantesten Testspiel in der Winterpause. Am Bahnhof in Halle warteten 2 Busse auf die Schlachtenbummler aus Zwickau und Dresden, allerdings umsonst. Zwickau und Dresden schafften es ohne Cops nach Halle und konnten sich somit auch frei bewegen. Bis kurz vor das Stadion schafften es der 40-50 Mann-Mob. Hier kam es zu einen kurzen, aber heftigen Schlagabtausch mit (zahlenmäßig) deutlich unterlegenden Hallensern. Kein Wunder also, dass sich die Jungs auf den Boden wieder fanden. Mit dem eintreffen der ersten Cops löste sich die Szenerie schnell auf, bis auf 2 Festnahmen (lt. Presse) kamen wohl alle weg. (mehr…)

Babelsberg 03 – Union Berlin II

09.01., Karl-Liebknecht-Stadion, Testspiel

Dauerregen und 8 Grad sind jetzt nicht die schönsten Voraussetzungen für einen Fußballabend, aber die Verantwortlichen von 03 dachten mit. So wurden 4 Zelte aufgestellt, die wenigstens einen Teil der rund 250 Zuschauern einen trockenen Platz boten und das bei kostenlosen Eintritt! Das Spiel war dann recht ansehnlich. Babelsberg mit schönen Kurzpassspiel und guten Chancen, Union immer wieder mit gefährlichen Vorstößen. Am Ende hieß es nicht unverdient 3-1 für den Gastgeber. Wirklich Spaß machte es trotz guten Spiel nicht, selbst dem Schiri war wenig daran gelegen, dass Spiel bei dem Regen in die Länge zu ziehen, in der Halbzeit wurden den Spielern gerade mal 3 Minuten Pause gegönnt, bevor es weiter ging. Aus Köpenick waren keine Gäste angereist. Sicher auch aus dem Grund, da Teile der Szene die erste Mannschaft ins Trainingslager nach Spanien begleiteten. Dies und der Umstand das es sich hier um die zweite Mannschaft handelt (werktags 18 Uhr) konnte die Cops nicht davon abbringen groß aufzufahren. Fünf Beamte in Zivil behielten alles im Auge, dazu gesellten sich noch 7 Einsatzwagen… einer dieser Wagen zauberte dann wenigstens den durchnässten Zuschauern ein kurzes Grinsen ins Gesicht: Batterie leer! Hilfe gab es vom Rettungsdienst, wie passend.