Archiv für Oktober 2012

Union Berlin II – 1.FC Magdeburg

28.09., Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, Regionalliga-Nordost

Und wieder Berlin. Die Umstände, dass die erste von Union erst am Samstag spielte und die Magdeburger-Szene mobil machte, lies auf einiges hoffen. Leider erledigte sich das, mit dem Eintreffen am Stadion. Hier konnten wir 20 Minuten vor dem Anpfiff einen eingekesselten Heimmob erblicken. Diese ca. 40 Jungs setzten die Cops nach einigen Wortgefechten mit Magdeburgern recht willkürlich fest. Wie zu erwarten, kamen die Leute nicht mehr ins Stadion. Die Gäste trafen sich um 17.30 Uhr am Bahnhof Gesundbrunnen, um von dort aus mit den Zugfahrern und Autofahrern gemeinsam zum Stadion zu laufen – geile Sache auf jeden Fall. Der Weg zum Stadion verlief ohne Probleme. 8€ (ermäßigt!) wollte die Dame an der Kasse haben! Alternativen gab es keine, nur Tribüne und Gästekurve waren offen. Besonders bitter war das für die Gäste, diese durften nämlich ebenfalls 8/10€ für die Karte hinlegen, mussten aber in der Kurve platz nehmen. (mehr…)

Hertha BSC – Dynamo Dresden

26.09., Olympiastadion, 2. Bundesliga

Englische-Woche und ein interessanter Kick vor der Haustür. Schon einige Tage vor dem Spiel schrieben die Zeitungen von einer „Sächsischen Invasion“ und riefen die Berliner auf, mehr Karte zu kaufen. Insgesamt fanden sich dann rund 10.000 Gäste ein (Schade, an einem Wochenende wäre sicher noch mehr drin gewesen), diese hielten laut Presse die Cops ab den frühen Nachmittag auf trab, Festnahmen blieben leider nicht aus. Wir machten uns es auf der Gegengerade gemütlich. Die Reihen um uns herum verkürzten uns die Zeit bis zum Spielbeginn enorm. Vor uns sorgte eine Gruppe Männer und Frauen auf Dienstausflug für lachende Gesichter bei uns. Schien die Truppe doch das erste mal beim Fußball zu sein und haute sich gegenseitig die Taschen voll – echte Fachmänner! Als nächstes gerieten 2 ungleiche Dresdner fast aneinander. Nach einer hitzigen Diskussion, in der ein Schal immer wieder vom Boden gesammelt werden musste, beruhigten sich beide wieder und setzten sich wieder hin (ganz wichtig, schließlich war dass der Streitpunkt). (mehr…)

Babelsberg 03 – Alemannia Aachen

22.09., Karl-Liebknecht-Stadion, 3. Liga

Keine 2h nach der Landung vom Spanien-Trip ging es schon wieder zum Fußball, allerdings konnte ich heute keinen fußballerischen Leckerbissen erwarten. Aachen mit miserablen Saisonstart und Babelsberg wie eh und je im Tabellenkeller. Auf dem Rasen konnte heute also nicht allzu viel verlangt werden, auf den Rängen schon eher. Durch die Überfälle der Karlsbande auf die Ultras in Aachen gab es immer wieder Tapeten des Filmstadt Infernos, welche sich gegen die Karlsbande von Aachen und gegen ihre Nazis richtete. Auch wurde im Vorfeld überlegt, wie die Ultras geschützt werden können. So gab es dann ein ungewohntes Bild: zwei separate Gästeblöcke! (mehr…)