Archiv für Dezember 2011

Produkt – Hallescher FC

10.12., Regionlliga Nord, Zentralstadion

Nach einen Abstecher auf dem (über-)vollen Leipziger-Weihnachtsmarkt ging es Richtung Zentralstadion. Hier kam es zum Spitzenduell in der Regionalliga. Die Anfahrtswege waren vor allem mit Autos aus Sachsen-Anhalt gefühlt. An den Kassen war 30min vor Kick Off von 15.000 erwarteten Zuschauern nicht viel zu sehen. Aber das verwundert wenig, bedankt sich der Verein vor jedem Spiel bei seinen treuen “Fans“ mit tausenden Freikarten. Schöne Geste! Eine solche Geste würden sich sicher auch andere Vereine mal für Ihre Fans (diese auch den Namen verdient haben) leisten wollen, wenn denn das Geld da wäre. So geben die Fans des Produktes ihr Geld lieber an den Fanshops aus und kaufen diese regelrecht leer (LVZ berichtete von “Fans“ die ohne Schal das Stadion verließen, dass treibt mir die Tränen in die Augen). Eigentlich müsste Leipzig an jedem Spieltag von der Brause in Blau-Rot strahlen, sehe ich aber eher selten. Angst (nicht doch als Nummer 1 in Leipzig!), peinlich (eine Art der Einsicht, ach Quatsch!), oder ist das Fan dasein auf die 90min beschränkt (Treffer!?)? Lassen wir das! Zu dritt kauften(!) wir uns die Zugangsberechtigungen – Scheiße, da zählen wir auch noch zu den Idioten, die den Verein das Geld in den Rachen werfen! Am Eingang dann eher Kinoflair, welcher wenig an Fußball in der 4. Liga erinnerte. Ähnlich wie das zusammengesetzte Publikum. Doch falsch? Spielt hier der FC Bayern, Dortmund oder ist hier eine Tennisveranstaltung? Im Stadion dann volle Bude und wir hatten wirklich Schwierigkeiten auf der Geraden 3 zusammenhängende Plätze zu finden. Wo wart ihr alle als Lok in der Bundesliga gegen große Clubs spielte, oder die Leutzscher das erste und letzte mal Profiluft in der Regionalliga schnupperten? Ihr seit genau die Leute die immer nach großen Fußball in Leipzig schrien, ihn aber in nächster Gelegenheit den Rücken zuwendeten und nie unterstützen. Und heute? Heute lauft ihr einem Produkt die Tür eine; welches nicht einmal Leipziger-Wurzeln hat, aber mit Freikarten und Zuckerbrause lockt; welches die Fußballbühne nur als große Werbebühne sieht; ihr jubelt Spielern zu die bis zur Verpflichtung wahrscheinlich Leipzig nicht einmal auf der Landkarte ohne Hilfe fanden; ihr seht Fußball als Wochenendevent, ohne Emotionen; IHR SEIT ES, DIE DIESEN SPORT KAPUTT MACHEN!!! (mehr…)

BSG Chemie – SG Leipzig-Leutzsch

27.11., Landesliga Sachsen, Alfred-Kunze-Sportpark

Lok, Chemie, Roter Stern, SG Leutzsch, das Produkt und alle verfügen über einiges an Zuschauerkraft. Warum sich Stadt, Fans und Verantwortliche selbst immer wieder ein Bein stellen bleibt wohl deren Geheimnis. Die Mitglieder teilen sich auf (gerade bei Chemie und SG Leutzsch), reine Fußballgucker gehen zum Produkt (schlecht für Lok) und die alternative Szene hat auch noch ein Verein im Roten Stern gefunden (schlecht für Chemie). Außerdem stehen sich nun sogar die Fans von SG Leipzig Leutzsch und der BSG Chemie feindlich gegenüber, vor einigen Jahren standen diese noch gemeinsam in einem Block. Sportlich wird in dieser Konstellation nur die Brause Erfolg haben. Einen Tag vor dem Spiel enterten wir zu dritt das schöne Leipzig. Das Bier schmeckte wieder zu gut und so fanden wir uns erst um 8 Uhr in unserem Bett (Auto) wieder, nach 1h dösen klingelte schon wieder der Wecker. (mehr…)

Hansa Rostock – FC St. Pauli

19.11., 2. Liga, Ostseestadion

Endlich mal wieder nach Rostock! Das Spiel wurde natürlich wieder von Presse, Staatsmacht und „Szenekennern“ ordentlich durch den Kakao gezogen. Eigentlich bekannt, nur schlimm was dann nicht wieder alles zu lesen war – Scum! Zu viert machten wir uns früh auf in Richtung Küste. Abfahrt Ostseestadion fuhr ein Hansa-Fanbus aus Dänemark vor uns, cool! Auch die 2 Pauli-Busse aus Berlin sahen wir kurz vor Rostock auf einem Rastplatz stehen. Auto am Zoo abgestellt, Richtung Stadion gelaufen und auf der Haupttribüne Platz genommen. Kurz vor Spielbeginn werteten wir unsere Karten noch etwas auf und ließen uns auf den Presseplätzen nieder. Die Gästespieler wurden beim warm machen permanent mit Bananen beschmießen, lustige Idee! (mehr…)

Frankfurter FC Viktoria – Babelsberg 03

12.11., Krombacher Pokal, Stadion der Freundschaft

Pokalknaller in der zweiten Runde des Brandenburg-Pokals. In Frankfurt an der Oder kam es am 12.11. zum Spiel zwischen Victoria Frankfurt und Babelsberg 03, sowie allen anderen Nebenerscheinungen die das Spiel, bzw. die Anhänger mitbringen sollten. Aus Babelsberg machten sich 2 Zuggruppen auf den Weg Richtung polnischer Grenze. Ich befand mich im im zweiten Zug und kam gegen 12 Uhr an. Der Mob umfasste ca. 70 Leute. Mit vielen Cops, auch in Zivil, und einer Menge Anti-Gesängen ging es für die einheitlich dunkel gekleidete Gruppe durch das weitestgehende menschenleere Frankfurt, nur einige Anwohner schauten von den Balkonen. Im Stadion wurde sich neben den Gästekäfig platziert – missfiel allerdings der Staatsmacht und nach 3min Gedrängel ging es doch in diesen. (mehr…)

1.FC Köln II – Fortuna Köln

05.11., Regionalliga West, Franz-Kremer-Stadion

Dienstreise nach Köln! Also schnell fussball.de aufgeschlagen und nach einem passenden Kick zwischen Flug, Abendessen, Messe und Rückflug geschaut. Die meisten Spiele flogen leider zwecks ungünstiger Anstoßzeit raus. Aber in der Regionalliga West kam es zum Kölner Stadtderby, die Zweite vom FC gegen die Fortuna … na wenn das nichts ist. Sicher habe ich mir etwas besseres vorgestellt, aber das enge Zeitfenster ließ leider nicht mehr zu. Die Fortuna ist allerdings nicht uninteressant, 1986 gründeten sich hier die ersten Ultras in Deutschland (die immer noch, mehr oder weniger, aktiven Fortuna Eagles) und durch deinfussballclub.de gibt der Verein seinen Mitgliedern echtes Mitspracherecht (Transfers, Trikotdesign, Merchandising usw.). Der Flieger brachte uns sicher in 40min von Berlin nach Köln, dort schnell das Hotel aufgesucht, Sachen abgelegt, Kollegen das vorhaben erklärt und nach 5min im Hotel ging es für mich schon wieder los. Mit der Straßenbahn ging es Richtung Rheinenergie-Sportpark. Schnell noch ein Bier am netten Kiosk geholt und Richtung Stadion gelaufen. 5€ und der alte Studentenausweis ergaben einen fairen Eintritt. Stadion nett, aber nicht besonderes. (mehr…)