Hansa Rostock – MSV Pampow

25.05., Landespokal, Parkstadion

Puh… was habe ich mir dabei gedacht? Pokalfinale vom Club, abendlicher Saisonausklang und am nächsten Morgen einen Treffpunkt gegen 10 Uhr am heimischen Bahnhof! Gut, mit der Beteiligung von Hansa, lockte wenigstens ein interessantes Spiel an Himmeltag. So zumindest meine Vermutung! Deutlich gezeichnet von den Strapazen des Vortages, der Nacht und der morgendlichen Zugfahrt erreichte ich den heimischen Bahnhof und haute mich eine Stunde in die Sonne bevor es im vollen Auto Richtung Norden ging. Nach interessantem Austausch von allerlei Neuigkeiten und der aktuellen Lage der Kurven, verging die Zeit kurzweilig, wenn nun auch meine positiven Erwartungen deutlich schwanden. Die Zeit bis zum Spiel vertrieben wir uns am Zierker See, ehe zum Stadion aufgebrochen wurde. (mehr…)

Tennis Borussia Berlin – Grün-Weiß Brieselang

12.05., Oberliga-Nordost-Nord, Mommsenstadion

Geschwind saß ich nach einer Runde turnen wieder auf meinen Drahtesel und düste in Richtung S-Bahnhof. Hier warteten nicht nur ein, zwei Radler auf mich, sondern auch weitere Mitfahrer und es ging gemeinsam nach Berlin. An der dortigen S-Bahnstation vervollständigten wir uns und genossen die letzten Sonnenstrahlen, bevor die Wolkendecke sich langsam verschloss und es an der Zeit war, der freundlichen Oma im Kartenhäus´chen 8€ in die Hand zu drücken. (mehr…)

Ausflug zu Jarota Jarocin – KKS Kalisz

Spiele: Lech II Poznań – Leśnik Manowo, Jarota Jarocin – KKS Kalisz

Was hielt doch dieser Samstag kurz hinter der Grenze für uns bereit: Falubasz bei der Zweitvertretung ihrer Feinde aus Legnica und Nowa Sol empfing Stilon Gorzow. Allerdings beharrte der Mitfahrer und Bereitsteller des fahrbaren Untersatzes auf das kleine Derby bei Jarota Jarocin (wobei die Gewichtung hier unterschiedlich ausfällt), empfindet er, seit dem letzten Auftritt von Kalisz, doch gewisse Sympathie für die aktiven Fans. Gut so, denn am Donnerstag setzte der Verband die Partie in Nowa Sol ab und beraubte den Anhänger beider Vereine eines der wenigen Highlights in dieser Liga. So verstummte die Diskussion schnell und wir trafen uns am Samstagmorgen zum Doppler im Lech-Gebiet. (mehr…)

Babelsberg 03 – Energie Cottbus

28.04., Regionalliga-Nordost, Karl-Liebknecht-Stadion

10 Tage vor dem Spiel tauchten die ersten selbst gestalteten Ankündigungsplakate der Nordkurve in Babelsberg auf. Angelehnt an die offiziellen Plakate, hielten sie jedoch einige offensichtliche und dezente Überraschungen in diesem bereit. So näher das Spiel rückte, so größer wurde deren Streuradius in Potsdam. Nicht nur der Döner im Kiez schmückte damit seine Tür, sondern auch diverse Litfaßsäulen erstrahlten im neuen Gewand. Neben dem gemeinsamen Einstimmen beim „Derby Vortanz“ in einer Alternativen Lokalität, wurde auch das Training besucht, um den Spielern die Wichtigkeit des Derbys nahezulegen. Etwas heißer wurde es in der Nacht vor dem Spiel, als Cottbuser in Babelsberg eindrangen und einige Graffitis umgestalteten oder erweiterten (politische Auswüchse durften dabei natürlich nicht fehlen). Diese wurden jedoch noch während des morgendlichen Berufsverkehrs gesäubert, bzw. wiederhergestellt. (mehr…)

Ausflug über Ostern

Spiele: SFC Opava – FK Viktoria Žižkov, KS ROW Rybnik – Polonia Warszawa, Ruch Chorzów – Pogoń Szczecin, Polonia Bytom – Radomiak Radom, MFK Havířov – FK Šumperk, Baník Ostrava – FK Pardubice

Endlich spielte der Verband den reisefreudigen Club-Fans mal in die Karten und terminierte das anstehende Spiel vor das Osterwochenende. Bis einen Tag vor Gründonnerstag quollen die elektronischen Postfächer fast über. Jedoch war weniger die Route, als vielmehr das Fortbewegungsmittel unser Problem. Einen Tag vor der Abfahrt erledigte sich das Thema „Auto“ doch noch problemlos und günstig zu unseren Gunsten (Danke!). Nach einem eher ernüchternden Heimspiel auf dem Platz und in der Kurve gegen Auerbach, folgte eine ungewohnt ruhige Nacht! Putzmunter am Treffpunkt angelangt, standen wie vermutet nur ¾ der Reisegruppe da. 30 Minuten später ruckelten wir dann gen Osten, wie viele andere auch. Ein Stau nach dem anderen ließen alle Hoffnungen, auf eine pünktliche Ankunft, schon auf der Höhe von Wroclaw unter null sinken. Via Landstraße erfolgte der Versuch, wenigstens zur zweiten Halbzeit das Stadion zu erreichen. (mehr…)



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (4)